Willkommen

Neue Kreisvorstand ist weiblicher gewordenkv_fdp_tuebingen_2017

28.11.2016 An die Spitze des mehrheitlich mit Frauen besetzten neuen Kreisvorstandes der FDP hat die Mitgliederversammlung die Unternehmensberaterin Dinah Murad gewählt. Sie will in Teamarbeit den Kreisverband fit machen für den Bundestagswahlkampf 2017.
Bei ihrer Wahl am Montag Abend im „Waldhäuser Hof“ erhielt die 49-jährige Tübingerin Murad knapp 93 Prozent der Stimmen. Die promovierte Chemikerin bat alle Mitglieder, sich nach Kräften zu engagieren, und betonte, dass politische Arbeit „auch Spaß machen“ solle. Zu den ersten Gratulanten zählte der FDP-Bundestagskandidat für den Wahlkreis Tübingen-Hechingen Christopher Gohl.
Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden die Tübinger Juristin Stefanie Assmann und der Ofterdinger Getränkehändler Lars Fuhrmann gewählt. Dem neuen Vorstand gehören außerdem Anne Kreim als Schatzmeisterin und Kira Scholler als Schriftführerin an. Beisitzer sind Nicholas Brand, Irene Schuster, Michael Kohlhaas und Tobias Beinder.
Im Namen der versammelten Mitglieder dankte Kreisrat Max-Richard Freiherr von Rassler dem scheidenden FDP-Kreisvorsitzenden Sascha Schmidt. Dieser hatte das Amt im Jahr 2012 übernommen.