Archive for März, 2017

THEURER: Glasfaser in Deutschland nicht erst in 2067 flächendeckend!

Pressemitteilungen | 22. März 2017

Zur Ankündigung der Übergabe von Breitband-Förderbescheiden zum Anschluss ans Glasfasernetz durch das Bundesverkehrsministerium erklärt der Landesvorsitzende der FDP Baden-Württemberg und Spitzenkandidat zur Bundestagswahl Michael Theurer MdEP:

„Deutschland muss für die Gigabit Gesellschaft fit gemacht werden. Damit der Ausbau zügig voran geht, sollte das Kapital von privaten und institutionellen Anlegern über öffentliche Infrastrukturfonds mobilisiert werden, statt mit Steuergeldern einen Tropfen auf den heißen Stein fließen zu lassen. Der Minister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt lässt sich heute in Berlin dafür feiern, mit Förderbescheiden den Anschluss von bis zu 860.000 Haushalten und Unternehmen an das Glasfasernetz zu ermöglichen. Das klingt nach viel, doch es gibt etwa 44 Millionen Haushalte und Unternehmen in Deutschland. Da bisher eine Abdeckung von etwa 1,5% besteht, wäre ein flächendeckender Anschluss in diesem Tempo in etwa 50 Jahren gegeben – das kann nicht der Anspruch des Technologie- und Wissenslandes Deutschland sein.

Marius Livschütz
Pressesprecher
FDP Landesverband Baden-Württemberg
Rosensteinstrasse 22
70191 Stuttgart

THEURER: Gesellschaftlicher Wandel und Rahmenbedingungen für neue Arbeit – statt Lohnentgeldgleichheitsgesetz

Pressemitteilungen | 20. März 2017

Zur erneut aufgekommenen Diskussion über Gehaltsunterschiede für Männer und Frauen, zuletzt im Rahmen des Equal-Pay-Day, erklärt der Landesvorsitzende und Spitzenkandidat der FDP Baden-Württemberg, Michael Theurer MdEP:

„Wir Freie Demokraten sind für Chancengerechtigkeit – für alle. Für Jung und Alt, Mann und Frau, für seit langem Ansässige und Neig ‘schmeckte. Lohnungleichheit ist dann negativ, wenn unabhängig von der Qualifikation und Erwerbsbiographie andere persönliche Merkmale wie Herkunft oder Geschlecht dafür ausschlaggebend sind. Bei den Lohnunterschieden zwischen Männern und Frauen müssen deren Ursachen identifiziert und bekämpfen werden. Studien der Stiftung Familienunternehmen oder des Instituts der Wirtschaft Köln (beide 2016) haben die entscheidenden Gründe für die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen identifiziert:

1) Berufserfahrung: Die Erziehung der Kinder übernehmen nach wie vor häufig Frauen. Deshalb sind
Männer bei der Berufserfahrung im Vorteil.
2) Frauen arbeiten in Branchen wie dem Gesundheits- und Sozialwesen, seltener in den Branchen, wo
bessere Gehälter gezahlt werden.
3) Frauen arbeiten häufiger in kleineren Unternehmen – diese zahlen in der Regel nicht so gut wie
größere.
4) Männer arbeiten häufiger an Positionen, an denen mehr Selbständigkeit gefordert wird. Frauen
arbeiten häufig eher unterhalb ihrer Qualifikation.

Hier brauchen wir zwei Dinge: Wir brauchen dringend eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf – hier können Politik und Wirtschaft aktiv werden. Durch mehr Betreuungsangebote für Kinder, mehr Flexibilität bei der Arbeitszeit und der Möglichkeit, unbürokratisch im Home-Office zu arbeiten. Zweitens brauchen wir einen gesellschaftlichen Wandel. Traditionelle Rollenverteilungen können durch Beispielsetzung aufgebrochen werden. Letztendlich können wir hier nur ermutigen und die Rahmenbedingungen bei Steuern, Kinderbetreuung und Bürokratieabbau schaffen. Maßnahmen der Großen Koalition wie die Offenlegungspflicht von Gehältern ist eine unzulässige Einmischung in die Personalpolitik der freien Wirtschaft. Die pauschalisierten Vorwürfe, dass Betriebe ihre Mitarbeiter aufgrund des Geschlechts unterschiedlich bezahlen würden, sind falsch. Wir müssen wegkommen vom Verkomplizieren der Lebens- und Arbeitswelt. Was die große Koalition tut, geht an den Problemen vorbei und schafft nur zusätzliche Bürokratie. Wir müssen dahin kommen, dass jeder und jede mit seinen Fähigkeiten und Zielen alles erreichen kann – ohne Ansehen ihrer oder seiner Person.“

Marius Livschütz
Pressesprecher
FDP Landesverband Baden-Württemberg
Rosensteinstrasse 22
70191 Stuttgart


THEURER: Einwanderungsgesetz – Jetzt!

Pressemitteilungen | 20. März 2017

Zu dem Beschluss der Integrationsministerkonferenz in Friedrichshafen, der ein Einwanderungsgesetz für Deutschland fordert, erklärt der Landesvorsitzende und Spitzenkandidat der FDP Baden-Württemberg, Michael Theurer MdEP:

„Wir Freie Demokraten begrüßen ausdrücklich den Beschluss der Integrationsministerkonferenz zur Einführung eines Einwanderungsgesetzes. Die Bundesregierung muss jetzt schleunigst ein Konzept vorlegen. Arbeitsmigration muss endlich gesteuert und begrenzt werden. Die FDP hat das Einwanderungsgesetz bereits seit den 90er Jahren eingefordert. Wir brauchen dringend ein Einwanderungsgesetz – das die Regelungen des Zuwanderungsgesetzes von 2005 fortschreibt und gebündelt regelt, wer nach welchen Kriterien langfristig in Deutschland bleiben kann. Dabei muss festgelegt werden können, welche Qualifikationen in Deutschland in Wirtschaft und Wissenschaft gebraucht werden, ähnlich wie das in Kanada oder Neuseeland bereits praktiziert wird. Wir erwarten von solch einem Gesetz, dass die ungesteuerte Zuwanderungspraxis zurückgefahren wird. In Verbindung mit der Flüchtlingspolitik kann so ein Einwanderungsgesetz vorsehen, wie ein Übergang vom Flüchtlingsstatus in die geordnete Einwanderung möglich ist. Das kann auch
Motivation und Ansporn für Flüchtlinge sein, sich zu qualifizieren und zu
integrieren.“

FDP Landesverband
Baden-Württemberg
Rosensteinstraße 22
70191 Stuttgart
Marius Livschütz
Pressesprecher

 

IHK-Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2017

Pressemitteilungen | 16. März 2017

Termin: Monntag 10.07.2017 ab 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: (Zollernalbkreis – genaue Angabe des Veranstaltungsorts folgt)


 

Südkurier Podiumsdisussion zur Bundestagswahl 2017

Pressemitteilungen | 16. März 2017

Veranstaltungsort: Schloss Messkirch
Termin: Donnerstag, 14.September 2017, Beginn : 19:30 Uhr


Mitglied werden!

Pressemitteilungen | 12. März 2017

Werden Sie Mitglied – in der FDP oder bei den Jungen Liberalen (JuLis – Baden-Württemberg)

Werden Sie „Mitmacher“ oder „Mitmacherin“. Wir freuen uns auf Sie.

Herzlich willkommen.


Bundestagswahl 2017 – Wahlpodien veranstaltet vom Zollern-Alb-Kurier

Pressemitteilungen | 12. März 2017

Wahlpodien veranstaltet vom Zollern-Alb-Kurier, mit unserem FDP-Bundestagskandidat des Wahlkreises 295 Zollernalb-Sigmaringen, Dirk Mrotzeck.

Zollern-Alb-Kurier Wahlpodium: Festhalle Ebingen

Datum: Samstag 09.09.2017 19:00 Uhr

Zollern-Alb-Kurier Wahlpodium: Harmonie in Geislingen

Datum: Dienstag 12.09.2017 19:00 Uhr

(ohne Gewähr)


 

Einladung zur Mitgliederversammlung

Pressemitteilungen | 6. März 2017

Liebe Mitglieder und Freunde der FDP,
zur Mitgliederversammlung des FDP Kreisverbandes Sigmaringen ergeht herzliche Einladung
auf
Montag, den 20. März 2017 um 19,30 Uhr
im Gasthaus zur Traube in Sigmaringen
Vorläufige Tagesordnung
1. Begrüßung und Eröffnung durch den Kreisvorsitzenden Siegfried Gebhardt
2. Bericht des Vorsitzenden Siegfried Gebhardt und Stellv. Vorsitzenden
Thomas Stehle.
3. Kassenbericht durch Martina Gruber
4. Berichte der Delegierten
5. Wahlkampfauftakt und Diskussion über aktuelle Fragen
6. Verschiedenes
7. Schlussworte des Vorsitzenden
lch würde mich freuen, Mitglieder und Freunde zahlreich begrüßen zu können und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
gez. Kreisvorsitzender Siegfried Gebhardt