Themen am Infostand: Polizei unterstützen

Bericht vom Infostand

Bei schönem, aber kalten Wetter machte der Ortsverband wieder einen Infostand (siehe Bild), den die Eppelheimer gerne besuchten, um sich über das Angebot der Freien Demokraten zu informieren und den Landtagskandidaten Hendrik Tzschaschel kennenzulernen. Alle Teilnehmer waren mit viel Freude dabei.

Schwerpunkt war ein Gegenfinanziertes FDP-Konzept zur Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen.
IMG_0786Eppelheim gilt in der Kriminalitätsstatistik als sicheres Pflaster. Allerdings gab es in der jüngeren Vergangenheit auch immer wieder Meldungen über Wohnungs-einbrüche und Angriffe auf Frauen. Der subjektiven Wahrnehmung entgegen steht die von Innenminister Gall vorgelegte Jahresbilanz 2015: Demnach sind die Wohnungseinbrüche in Baden-Württemberg im vergangenen Jahr um knapp zehn Prozent zurückgegangen. Zudem habe sich die Aufklärungsquote auf 17,3 Prozent verbessert. Dies sei auch auf die drei Schwerpunktaktionen zurückzuführen.
weiter lesen..

Themen am Infostand: Schulpolitik

Unser Infostand am 27.März hat wieder Spass gemacht:

IMG_0778Diesmal berichten wir, was Hendrik Tzschaschel sich in der Schulpolitik vorgenommen hat.

Derzeit gibt es massive Werbung der Eppelheimer Gemeinschaftsschule FESCH in der Öffentlichkeit. Die dort genannten 10 Argumenten zeigen, wie offen die zukünftige integrale Gemeinschaftsschule mit mehr Personal, mehr Geld gefördert wird, um letztendlich Gymnasium und Realschule abzuschaffen und durch eine einzige Schulart zu ersetzen. Dies will die FDP stoppen.

„Die Gemeinschaftsschule ist von Grün-Rot in vielerlei Hinsicht privilegiert worden. Sie erhält mehr Personalmittel als die Haupt-/Werkrealschule, aus der sie an den allermeisten Standorten hervorgegangen ist und ist automatisch Ganztagsschule mit der entsprechenden Förderung. Als einzige weiterführende Schulart hat sie einen Klassenteiler von 28, statt üblichen 30 Schülerinnen und Schülern. Auch das Gymnasium ist hiervon betroffen. Selbst die Schulbauförderung des Landes hat eine Schlagseite Richtung Gemeinschaftsschule: Der Neu- und Umbau von Schulgebäuden kann bezuschusst werden, nicht aber die reine Sanierung von Schulgebäuden. Die vielen aktuellen Umbauten in der FESCH sind trotz Förderung auch von Eppelheim zu bezahlen.

weiter lesen..

Infostand am 20. Februar zur Landtagswahl

0 Kommentare

Aktuelles | 29. Februar 2016

IMG_0769FDP Landtagskandidat Hendrik Tzschaschel Wahlbezirk Schwetzingen stellte in Eppelheim seine Ziele vor, die er im Landtag durchsetzen will:

Wirtschaftskraft stärken statt behindern
Baden-Württemberg gehört zu den wirtschaftlich stärksten Regionen in Europa. Unsere Wirtschaftskraft entsteht, weil Menschen erfolgreich Waren und Dienstleistungen entwickeln und herstellen. Leistungsbereitschaft, Kreativität, Innovationskraft und der Fortschrittswille von Arbeitnehmern und Unternehmern sind Grundlage für wirtschaftlichen Erfolg, der zu diesem Wachstum führt! Unternehmer übernehmen Verantwortung für sich, ihre Mitarbeiter und ihre Region. Sie werfen auch in schwierigen Zeiten nicht das Handtuch, sondern gestalten mit kreativen Lösungsansätzen den Weg in die Zukunft.

weiter lesen..

„So schaffen wir es“ Flüchtlingspolitik im Landtag

0 Kommentare

Pressemitteilungen | 9. Februar 2016

LTW_BaWue_Poka_Fluechtlinge_A5_1_800Baden-Württemberg und Deutschland muss endlich handeln!

Die Liberale Runde diskutierte ein brennendes Thema. Eine Million Flüchtlinge sind letztes Jahr zu uns gekommen. Deutschland verteilt die Menschen über das Land und organisiert den Aufenthalt.

Dies stemmen wir Deutsche! Aber jedes Jahr eine Million meist ungelernter Einwanderer, meist junge Männer zwischen 20 und 32 Jahren, werden wir nicht verkraften. Deutschland ist eines der dichtest besiedelten Länder Europas. Dänemark, Schweden, England, Österreich, Ungarn begrenzen den Einwanderungsstrom oder schließen sogar die Grenzen. Es gibt keine europäische Lösung für den anhaltenden Flüchtlingsstrom auf absehbare Zeit. Deshalb muss jetzt jedes Land national für sich entscheiden.

Deshalb möchte die FDP folgendes umsetzen:

weiter lesen..

Hans-Ulrich Rülke und Hendrik Tzschaschel im Eppelheimer Rathaus und auf der Kerwe

0 Kommentare

Pressemitteilungen | 12. Oktober 2015

 

Ker11Dr. Hans-Ulrich Rülke, FDP-Fraktionsvorsitzender und Hendrik Tzschaschel Landtagskandidat folgten der Einladung des Eppelheimer Bürgermeisters zum Meinungsaustausch und zur Kerwe bei strahlender Sonne und hatten ihren Spass beim bunten Treiben. Der Fassanstich gelang mit zwei Schlägen!!!
Aufgepasst!  Durch Kerwborscht Annares erfuhren Sie alles was die Eppelheimer seit  einem Jahr bewegt. Die Bilder sprechen für sich.

Rülke, studierter Lehrer, ist verheiratet und hat drei Söhne. Er war ab 1993 acht Jahre Lehrer am Hilda-Gymnasium in Pforzheim und anschliessend Fachberater beim Oberschulamt bzw. Regierungpräsidium Karlsruhe.
Politik betrachtet er als Möglichkeit zu gestalten. „Unserem Land verdank ich viel – vor allem ein Leben in Frieden und Freiheit“ so Rülke. Denn dies sei für ihn nicht selbstverständlich.
Er ist daher schon lange politisch aktiv: er ist für dieFDP Ortsvorsitzender in Pforzheim, Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat, Kreisvorsitzender der FDP Pforzheim/ Enz, Landtagsabgeordneter seit 2006 und seit 2009 FDP Fraktionsvorsitzender im Stuttgarter Landtag.

Hans-Ulrich Rülke: Bildmitte
Bild Presseservice S. Geschwill

Landtagskandidat Hendrik Tzschaschel am 16. September 15 in Eppelheim

0 Kommentare

Pressemitteilungen | 7. September 2015

Schlagwörter: ,

Hendrik Tzschaschel: www.tzschaschel.eu

Hendrik Tzschaschel: www.tzschaschel.eu

FDP Landtagskandidat Hendrik Tzschaschel (links) ließ sich von Bürgermeister Dieter Mörlein die derzeit wichtigsten kommunalpolitischen Themen erläutern. Er kam in Begleitung von Herbert Rühlemann, Dr. Peter Schib und Peter Bopp (von links stehend).

FDP Landtagskandidat Hendrik Tzschaschel (links) ließ sich von Bürgermeister Dieter Mörlein die derzeit wichtigsten kommunalpolitischen Themen erläutern. Er kam in Begleitung von Herbert Rühlemann, Dr. Peter Schib und Peter Bopp (von links stehend). Geschwill Presseservice

 

Aus aktuellem Anlass war derLandtagskandidat der Freien Demokraten aus dem Wahlkreis 40 (Schwetzingen): Hendrik Tzschaschel zum Meinungsaustausch ins Rathaus eingeladen. Folgende Politikfelder werden angesprochen:  Förderung Mittelstand, Schulen, Flüchtlingsstrom eingeladen

zu Hendrik Tzschaschel: www.tzschaschel.eu

Tausende von Menschen strömen nach Deutschland. Dies war bisher noch nie in dieser Form dagewesen. Es werden von Tag zu Tag mehr – Sie wollen bleiben! Beeindruckende Unterstützung durch die Bevölkerung ist überall zu spüren. Laute Stimmen sind zu hören. Die Politik hat bisher nur reagiert und keinen Plan präsentiert, Wege aufzuzeigen, auf denen wir schreiten könnten, um eine langfristige Perspektive zu entwickeln. weiter lesen..